Hobelbank selber bauen

Zangengriffe & Projektabschluss


Als erstes habe ich einmal das Druckbrett der Moxon-Vise von der Hobelbank genommen und mit Leim bestrichen. Anschließend habe ich das Leder auf das Druckbrett aufgeleimt und mit einem Cutter Messer auf das Maß des Bretts zurückgeschnitten. Selbiges habe ich auch mit dem Kork gemacht, den ich auf die Vorder- und Hinterzange geleimt habe.

Anschließend habe ich mir ein Stück der amerikanischen Nuss auf die Drechselbank gespannt und mit der Schruppröhre grob rund gedrechselt. Darauffolgend habe ich mir die Dicke am Messschieber eingestellt und mit dem Abstecheisen die fertige Dicke eingestochen. Abschließend habe ich dann das Holz auf diese Dicke mit der Schruppröhre und dem Meißel gedrechselt. Als nächstes habe ich die Kappe für den Zangengriff gedrechselt die ich dann später mit einem Holzdübel auf die Stange aus Nuss aufgeleimt habe und  



abschließend mit Hartwachs-Öl behandelt habe. Da das Hartwachs-Öl gerade offen war, habe ich die Gelegenheit genutzt und die gebohrten Löcher der Lochreihen auch noch geölt. Um das Projekt abzuschließen, habe ich noch starke Laufrollen am Untergestell montiert, damit ich die Hobelbank in der Werkstatt herum schieben kann.

Natürlich habe ich den Einbauprozess des Unterschranks auch mit einem Video dokumentiert.

 

Du findest es auf meinem YouTube Kanal, unter diesem Link beziehungsweise kannst du einfach das Foto rechts anklicken. Dann kommst du direkt zum Video. Ach ja, ich freue mich über einen Kommentar!