Stratos FU 230 | Drechselmeister


Die Stratos FU 230 von Drechselmeister besteht aus einer sehr massiven Konstruktion, also der Spindelstock, das Bankbett, der Reitstock und das Handauflagenunterteil bzw. die Füße sind komplett aus Grauguss. Aus diesem Grund ist die Maschine mit ihren 178kg auch dementsprechend schwer.

Die Spitzenhöhe beträgt bei der Drechselbank 230mm und eine Spitzenweite von 700mm wobei diese wie man durch die Bankbettverlängerung im Bild sieht erweitert werden kann. Dieses Zusatzbett hat eine Länge von 460mm und kann auch an den Füßen als


Außendrehvorrichtung verwendet werden. Zum Drechseln von Werkstücken mit der Außendrehvorrichtung verfügt die Stratos FU 230 über 7 Aufnahmepunkte. Das heißt, je nachdem wo die Maschine im Raum steht oder an welcher Position an der Drechselbank das Werkstück gedrechselt wird, kann man die Außendrehvorrichtung verschieden montieren. Bei diesem Vorführmodell ist das Wechselsystem Easy Swing verbaut. Dieses System besteht aus drei Platten, eine ist am Bankbett und ein weiteres an der Verlängerung montiert. Damit kann die Bankbettverlängerung bequem heruntergenommen und als Außendrehvorrichtung an der gewünschten Position montiert werden.

An dieser Position ist auch die dritte Platte montiert um die Aufnahme der Verlängerung zu ermöglichen. Durch die Schwenkmöglichkeit kann man die Außendrehvorrichtung einfach unter die Drechselbank drehen wenn man sie nicht braucht und bekommt somit mehr Platz beim Drechseln.

 

Angetrieben wird die Stratos FU 230 durch einen 2PS Motor mit Frequenzumformer. Beim aktuellen Modell ist zusätzlich über den Motor noch eine Abdeckung montiert worden.


Diese kennt man bereits von der Stratos XL, der Motor ist bei der Stratos FU 230 bei gleicher Leistung etwas kürzer geworden, darum ist diese Abdeckung nun möglich. Kann bei Bedarf auch demontiert werden, wenn man etwas mehr Platz benötigt. Der Frequenzumformer ist in einem eigenen Gehäuse in den Füßen verbaut. Auf dem Frequenzumformer ist der Ein- und Ausschalter verbaut sowie eine Motorbremse. Zusätzlich sind unten noch zwei Steckdosen für Zubehör wie Lampen und dergleichen montiert.

 

Wenn man den Spindelstock oben öffnet sieht man, dass die Maschine mit zwei Riemenstufen übersetzt ist. Das Wechseln des Riemens geht ganz leicht von der Hand, da man viel Platz zum Umlegen der Riemen hat. Der Drehzahlbereich der Drechselbank geht von 60 bis 3700 Umdrehungen pro Minute. Stratos FU 230 verfügt auch über eine 24 Schritt (15 Grad) Teileeinrichtung. Die Nummern sind im Spindelkasten angebracht und sie sind von außen schön sichtbar.

 

Eine weitere Neuerung ist ein Stopper am Spindelstock. Der Stopper dient als Hilfe zum Fluchten des Spindelstocks mit dem Bankbett. Wenn man die Drechselbank geschwenkt hat, und man schwenkt sie zurück rastet der Spindelstock wieder ein. Im Lieferumfang ist allerdings trotzdem ein doppelseitiger Konus dabei um auch zwischendurch die Flucht genauesten einstellen zu können. Der Reitstock hat einen MK2 Konus, allerdings mit einem Trapezgewinde. Das heißt, das das Drehen das Handrades deutlich schneller geht.

 

Der Pinolenweg hat 100mm und die Besonderheit ist, das man die Pinole einfach herausdrehen und auf eine ER25 Bohrpinole wechseln kann. Die dazu passenden Spannzangen machen ein präzises Bohren möglich. Vorteilhaft bei diesem System ist, das man sich dadurch die Spitzenweite erweitert, da das Bohrfutter komplett wegfällt und andererseits entfällt auch das Gewicht des Bohrfutters, das eventuell nach unten drücken kann.