Schleifmittel & Pasten


Beim Schleifen auf der Drechselbank ist es wichtig mit einer niedrigeren Drehzahl zu schleifen. Darüberhinaus ist die Streuung des Schleifpapiers für die Hitzeentwicklung und für die Abfuhr des Schleifstaubes verantwortlich.

 

Die korrekte Haltung des Schleifpapiers ist ebenso ein wichtiger Punkt. Die Laufrichtung des Schleifpapiers sollte der Laufrichtung des gedrechselten Objekts folgen.



Anregungen für selbstgemachte Hilfsmittel zum Schleifen, wie das Aufleimen von Schleifpapier auf Schaumstoff, findest du in meiner Video Tutorial Serie auf YouTube. Es gibt für das Schleifen auch einige Aufsätze für die Bohrmaschine. Beispielsweise Fächerschleifer oder ein kugelförmiger Schleifmob, der besonders für engere Gefäße von Vorteil ist. Für die Außenseiten verwende ich gerne einen Exzenterschleifer. Mein Exemplar funktioniert mit Druckluft, es gibt aber auch welche, die mit Strom funktionieren. 



Schleifen von gedrechselten Objekten geht natürlich nicht ohne Schleifpapier. Besonders empfehlenswert ist das Schleifpapier von Abranet. Durch die Durchlässigkeit kommt der Schleifstaub heraus und es verschmiert dadurch nicht. Nach dem Schliff benutze ich meine selbstgemachte Schleifpaste, die den bekannten Markenprodukten sehr ähnlich ist. Für das Auftragen verwende ich dazu ein Schleifvlies der Körnung 1000 und den Überschuss nehme ich dann mit einem trockenem Tuch ab.