Planen & Zeichnen


Zum Zeichnen meiner Segmentobjekte verwende ich ein handelsübliches Zeichenbrett. Da ich meine Pläne meistens im Maßstab 1:1 zeichne verwende ich für kleinere Zeichnungen ein A4-Zeichenbrett und bei größeren Plänen ein A3-Zeichenbrett.  

Für die geschwungenen Proportionen einer Schüssel oder Vase arbeite ich gerne mit Kurvenlinialen oder mit sogenannten Burmesterkurvenlinialen.

Zum Zeichnen von kleinen Kreisen, beispielsweise im Featurering eines Segmentobjektes, verwende ich Kreisschablonen oder bei größeren Kreisen einen Zirkel.  Für das Pläne zeichnen ist somit keine große Grundausstattung notwendig.


Um die Segmentlänge zu errechnen, müssen wir den Durchmesser des Rings mal Pi multiplizieren. Hier erhalten wir die Außenlänge des Kreises. Diese Außenlänge muss dann noch durch die Anzahl der gewünschten Segmente dividiert werden.

Hier ein paar Beispiele zur Berechnung der Außenlänge:

 

Segmentlängenberechnung

 

     

 

Durchmesser (mm)

Pi

Kreislänge (außen)

Anzahl Segmente

Segmentlänge (außen)

300,00

3,1415

942,45

12,00

78,54

200,00

3,1415

628,30

12,00

52,36

100,00

3,1415

314,15

12,00

26,18

 

Mathematisch haben wir uns jetzt ausgerechnet, welche Außenlänge ein Kreis mit 300 mm Durchmesser hat. Dieser Durchmesser bezieht sich aber auf einen runden Kreis. Wenn man Segmente schneidet, dann hat man eine gerade Holzleiste und schneidet die Gehrungen an, um es später rund zu drechseln. Das heißt, der ausgerechnete Durchmesser stimmt für die äußeren Spitzen des Segments!

 

Wenn man also einen Durchmesser von 300 mm fix fertig haben möchte, dann muss man bei der Herstellung den Durchmesser größer berechnen, denn es wird ja rund gedrechselt!

 

Mit so einer Werksskizze kann man die Form schön aufzeichnen und dann den Holzklotz direkt auf der Skizze rund um die geplante Wandung anzeichnen. So erhält an dann alle Maße die man sonst noch benötigt.

 

 

Bleibt nur noch die Frage offen, wie dick und tief das Segment sein soll. Grundsätzlich geht es darum, welche Wandstärke die Vase oder Schüssel am Ende haben soll. Das obliegt der jeweiligen Verwendung und natürlich auch am Geschmack jedes Einzelnen.